News

Medienmitteilung

Kreuzlingen, 20. Juni 2019

Gut Ding will Weile haben –
Startschuss für den Neubau des Herz-Neuro-Zentrum Bodensee!

Die ersten Baumaschinen sind vor Ort - mit dem feierlichen Spatenstich am 19. Juni 2019 ist der Neubau des Herz-Neuro-Zentrum Bodensee (HNZB) in die Bauphase gestartet. Die Inbetriebnahme der neuen Klinik auf dem Spitalcampus Münsterlingen ist für Frühjahr 2021 vorgesehen.

Gestern durften die Verantwortlichen der CHC Holding AG und des HNZB mit geladenen Gästen bei perfektem Sommerwetter, atmosphärisch begleitet von zwei Alphornbläsern, endlich den offiziellen Spatenstich für den Neubau des HNZB in Münsterlingen feiern. Damit hat der Bau der neuen Klinik nun offiziell begonnen.

Auch René Walther, Gemeindepräsident von Münsterlingen, richtete ein Grusswort an die anwesenden Gäste und Partner: «Im Namen des Gemeinderats von Münsterlingen sowie der Bevölkerung der ganzen Region Münsterlingen und Kreuzlingen freuen wir uns über den heutigen Baustart. Die Realisierung des Neubaus ist auch deshalb bedeutend, weil damit die Spitzenmedizin in der ganzen Region weiter gestärkt wird. Davon profitieren alle Patientinnen und Patienten».

Mit der räumlichen Verbindung der Leistungsangebote der Spitäler auf dem Spitalcampus Münsterlingen entsteht ein zukunftsweisendes Spitalkonzept, das der ganzen Bevölkerung in der Region eine umfassende und wohnortnahe Versorgung auf höchstem Niveau bietet. Vom medizinischen Angebot des HNZB profitieren auch weiterhin am neuen Standort Patientinnen und Patienten aller Krankenversicherungsklassen.

Die Steiner AG, das für die bauliche Umsetzung des Neubaus verantwortliche Bauunternehmen, wird dafür Sorge tragen, dass die Inbetriebnahme des HNZB planmässig im Frühjahr 2021 erfolgen kann.

Informationen zum Neubau
Das Klinikgebäude am Standort Münsterlingen ist ein moderner Neubau mit 54 Betten und drei Operationssälen, darunter ein Hybrid-OP und ein Herzkatheterlabor. Das HNZB und das Kantonsspital Münsterlingen sind künftig durch eine unterirdische Verbindung verbunden. Das sichert dank kurzer Wege eine rasche und optimale interdisziplinäre Betreuung der Patientinnen und Patienten. Ferner wird im Neubau des HNZB auch eine Dependance der VAMED Klinik Zihlschlacht für Frühstrehabilitation integriert.

Steiner AG – ein Generalunternehmer mit langjähriger Erfahrung
Die Steiner AG engagiert sich seit einigen Jahren stark für die bauliche Weiterentwicklung des Thurgauer Gesundheitswesens und verfügt über eine grosse und langjährige Expertise im Spitalbau.Die CHC Holding AG ist sehr erfreut darüber, mit der Steiner AG einen äusserst kompetenten und regional erfahrenen Partner für die Realisierung des Projektes gefunden zu haben.

Die verkehrstechnische Erschliessung des Neubaukomplexes wurde bereits im letzten Jahr fertiggestellt.

Fakten zum Klinikneubau

fakten_zum_neubau_1.jpg

Beim Spatenstich v.l.n.r: René Walther (Gemeindepräsident Gemeindeverwaltung Münsterlingen), Martin Costa (CEO HNZB), Dierk Maass (VR-Präsident CHC Holding)
Foto vom Spatenstich: René Walther (Gemeindepräsident Gemeindeverwaltung Münsterlingen), Martin Costa (CEO HNZB), Dierk Maass (VR-Präsident CHC Holding AG) (v.l.n.r)

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Medienstelle:

Endlich können sie anfangen: Das Herz-Neuro-Zentrum Bodensee befindet sich in Münsterlingen im Bau (Tagblatt, 19.6.2019)21.06.2019

Neun Jahre dauerte der Weg für die Herzklinik bis zum Spatenstich für ihren Neubau. Im Januar 2021 will man fertig sein und von Kreuzlingen auf den Spitalcampus umziehen.… mehr ›

Bundesgericht ebnet Weg für Neubau des Herz-Neuro-Zentrums in Münsterlingen (Thurgauer Zeitung, 4.10.2018)10.10.2018

Nachdem die Beschwerde eines einzelnen Einsprechers letztinstanzlich abgewiesen wurde, soll der Baustart in wenigen Monaten erfolgen. Im Laufe des Jahres 2020 will die Klinik von… mehr ›

Schrauben gegen den Schmerz - Der (Un)Sinn der Wirbelsäulenversteifung (Kreuzlinger Nachrichten, 17.10.2017)19.10.2017

Am 5. Oktober fand ein weiterer Publikumsvortrag des Herz-Neuro-Zentrum Bodensee im Kreuzlinger Dreispitz statt. In seinem Vortrag mit dem Thema «Schrauben gegen den Schmerz – Der… mehr ›

Ein Schritt vorwärts für die Herzklinik (Thurgauer Zeitung, 16.9.2017)19.10.2017

KREUZLINGEN Das Verwaltungsgericht hat einen Rekurs gegen den Neubau in Münsterlingen abgewiesen. «Wir wollen den Neubau so schnell wie möglich realisieren. Die Vorbereitungen… mehr ›

Aufatmen im Herzzentrum (Thurgauer Zeitung, 19.5.2017)01.06.2017

Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat Ermittlungen gegen das Herz-Neuro-Zentrum Kreuzlingen und die Schwesterklinik in ­Konstanz eingestellt. Die rechtliche Situation sei für das… mehr ›

Keine Anklage wegen Sozialbetrugs (Stuttgarter Zeitung, 17.5.2017)01.06.2017

Nicht zertifizierte Herzklappen, ein falscher Arzt und dann noch fehlende Sozialbeiträge: das Herzzentrum ist Konstanz ist in den vergangenen Jahren nicht aus den Schlagzeilen… mehr ›

Aufatmen am Herzzentrum Konstanz: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein (Südkurier, 16.5.2017)01.06.2017

Die Staatsanwaltschaft stellt ihre Ermittlung gegen das Herzzentrum Konstanz wegen des Verdachts auf Hinterziehung von Sozialabgaben ein. Das Unternehmen treffe eine nur geringe… mehr ›

Herzklinik ist zuversichtlich (Kreuzlinger Zeitung, 16.12.2016)16.12.2016

Das Bundesgericht wies die Beschwerden des Einsprechers gegen den Klinikneubau in Münsterlingen in einem am Montag publizierten Urteil weitgehend ab. Einzig die Frage hinsichtlich… mehr ›

Herz-Neuro-Zentrum Bodensee kämpft weiter um Baubewilligung (Thurgauer Zeitung, 12.12.2016)16.12.2016

MÜNSTERLINGEN ⋅ Die Einsprache eines Einwohners in Münsterlingen gegen das geplante Herz-Neuro-Zentrum Bodensee ist noch nicht vom Tisch. Das Verwaltungsgericht des Kantons… mehr ›

"Der Dialog mit den Ärzten wirkt erleichternd" (Thurgauer Zeitung, 10.11.2016)16.12.2016

Das Herz-Neuro-Zentrum Bodensee veranstaltet im Dreispitz mehrere Referate mit verschiedenen Schwerpunkten. Michael Woydt, Chefarzt der Neurochirurgie erklärt die Beweggründe der… mehr ›